Ein ausgeprägtes musikalisches Talent und immer gut gelaunt – das ist Sabrina. Im Sommer dieses Jahrs hat sie ihre Ausbildung zur Bankkauffrau in der Filiale Vechta abgeschlossen, seit Ende Juli lebt sie in Hamburg und arbeitet dort als Privatkundenberaterin in einem der top-modernen Beratungscenter der Deutschen Bank. Wie ist der Start in Hamburg geglückt? Was gefällt ihr an ihrer Arbeit? Im Interview erzählt Sabrina über sich, ihre Ausbildung und ihre Pläne – und gibt spannende Einblicke in die neue digitale Arbeitswelt.

Warum hast du dich für eine Ausbildung zur Bankkauffrau entschieden?

Irgendwie hatte ich schon als Kind immer einen Draht zu Geld. Die Spardose, die ich damals fleißig gefüllt habe, habe ich heute noch und nutze sie für Kleingeld. In der zehnten Klasse habe ich ein Schülerpraktikum bei der Deutschen Bank gemacht und das hat mir total gut gefallen. Ich habe nette Kollegen kennengelernt, der Kontakt zu Kunden hat mir Spaß gemacht, und ich konnte mir gleich vorstellen, dass das beruflich etwas für mich sein könnte. Durch das Praktikum war ich im Schülerbindungsprogramm der Bank und habe bis zum Abi immer lockeren Kontakt gehalten. Zwischenzeitlich habe ich kurz überlegt, ob ich studiere, habe mich dann aber doch für die Bankausbildung entschieden.

Eine richtige Entscheidung?

Für mich auf jeden Fall. Während meiner Ausbildung habe ich verschiedene Filialen kennengelernt, dabei einen ziemlich guten Überblick über unterschiedliche Kundenanforderungen gewonnen und auch fachlich sehr viel gelernt. Nach der Ausbildung hatte ich die Chance, als Kundenberaterin nach Hamburg zu gehen und habe das Angebot gerne angenommen.

Von der Filiale in Vechta in ein großes Beratungscenter in Hamburg – das war sicher eine große Veränderung?

Das ist wohl wahr, aber ich habe mich glücklicherweise schnell hier eingewöhnt und fühle mich sehr wohl. Auch die Wohnungssuche war deutlich einfacher als gedacht. In den ersten Wochen war viel zu organisieren, alles musste sich erst mal eintakten, aber jetzt genieße ich das Leben in der Großstadt, und Hamburg hat ja auch viel zu bieten.

Du arbeitest hier in Hamburg in einem der neuen Beratungscenter der Bank. Was ist das Besondere daran?

Die Deutsche Bank hat ja in mehreren großen Städten ähnliche Beratungscenter eingerichtet – das ist ein neuer Baustein im Beratungskonzept. Intern und extern sprechen wir von der digitalen Filiale. Wir sind in der Woche von 8 bis 20 Uhr für unsere Kunden da, auch am Samstag. Das Besondere ist, dass wir hier keinen Publikumsverkehr haben, sondern unsere Kunden in der Regel telefonisch beraten. Ergänzend bieten wir Geschäftskunden und Selbstständigen die Möglichkeit zum Video-Call. Auch für den Privatkundenbereich wird dieser Service schon bald zur Verfügung stehen. Wir sind dadurch in der Lage, uns sehr flexibel den Anforderungen unserer Kunden anzupassen. Jeder kann seine Termine so legen, wie es am besten in den eigenen Tagesablauf passt. Egal wo Kunden sich aufhalten, sie können von überall einen Beratungstermin wahrnehmen und von der persönlichen Beratung profitieren. Besonders begehrt sind die Abend- und Samstagstermine – die sind immer alle belegt.

Wie sieht dein typischer Tagesablauf aus?

Hier im Beratungscenter sind wir rund 80 Kolleginnen und Kollegen. Die Arbeitszeiten werden flexibel und individuell aufeinander abgestimmt, und zwar so, dass der Zwölf-Stunden-Rahmen sichergestellt ist. Unsere Büroräume sind sehr großzügig, hell und modern. Wir haben keine festen Schreibtische, sondern variable Workstations. Wenn ich also morgens ins Büro komme, suche ich mir erst einmal einen freien Platz – am liebsten am Fenster. Dort logge ich mich in meinen Kalender ein und verschaffe mir einen Überblick über die Termine, die anstehen. Das sind Termine, die ich selbst mit Kunden vereinbart habe, aber auch Terminanfragen, die zentral eingehen und dann auf die verschiedenen Beraterplätze verteilt werden.

Jeder Tag ist sehr gut durchgeplant, erfordert ein hohes Maß an Konzentration und ist extrem abwechslungsreich. Vor jedem Gespräch bereite ich mich gezielt vor, mache mich vertraut mit dem Status des Kunden und nehme mir Zeit für die persönliche Beratung.

Welche Vorteile hat das Beratungscenter?

Für Kunden ist das ganz klar ein Zugewinn an Flexibilität und Komfort. Wir stellen uns mit unserem Beratungsangebot noch stärker auf die veränderten Anforderungen und die Lebensgestaltung unserer Kunden ein. Auch für uns Mitarbeiter wird die Zeiteinteilung dadurch variabler. Unsere Einsatzpläne werden monatlich erstellt, und so kann jeder seine individuelle Zeitplanung darauf ausrichten. Wenn ich in einer Woche samstags arbeite, habe ich in der kommenden Woche einen Tag mehr frei – perfekt für ein verlängertes Wochenende. Je nachdem, kann man seine Kernzeiten früh oder spät legen. Hier arbeiten überdurchschnittlich viele junge Kollegen, wir duzen uns, der Umgang miteinander ist sehr offen und entspannt. Für die Pausen steht uns eine Lounge zur Verfügung. Das ist ein sehr herausforderndes, aber auch cooles Arbeitsumfeld. Öfter haben wir auch Kollegen aus Filialen hier zu Gast, die für einen halben oder ganzen Tag bei uns hospitieren. Ich erlebe hier die Digitalisierung direkt vor Ort und das Arbeiten in dieser modernen Arbeitsumgebung macht extrem viel Spaß.

Und womit beschäftigst du dich, wenn du nicht arbeitest?

Musik spielt eine wichtige Rolle in meinem Leben. Ich spiele Klavier, Querflöte und Saxophon. Das Klavier konnte ich natürlich nicht mit nach Hamburg nehmen, aber das Saxophon habe ich dabei. In meinem Heimatort habe ich das Jugendorchester geleitet – mal sehen, welche Möglichkeiten ich hier in Hamburg entdecke. Auch Sport ist mir sehr wichtig: Ich jogge oder mache Step-Aerobic. Und im Frühjahr möchte ich anfangen, berufsbegleitend BWL zu studieren

Wie siehst du deine berufliche Zukunft?

In den nächsten Jahren sicher erst einmal hier in Hamburg – ich sammle im Moment so viele spannende Erfahrungen. Derzeit bin ich im Privatkundengeschäft, könnte mir aber vorstellen, dass ich mich in Richtung Firmenkundengeschäft entwickele. Bilanzanalysen, komplexere Finanzierungsmodelle, so etwas interessiert mich. Ich freue mich auf das, was kommt.

Kontakt

Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Ver­fügung.

Deutsche Bank Be­rufs­aus­bil­dung

Mo.- Fr., 8.00–17.00 Uhr

Telefon: 030 6676-9010