Vom Schülerpraktikanten zum Azubi: Andreas erzählt

Vor eineinhalb Jahren hat Andreas ein Schülerpraktikum bei der Deutschen Bank Filiale in Karlsruhe absolviert. Heute ist er im zweiten Ausbildungsjahr zum Bankkaufmann – und erinnert sich immer noch gerne an die beiden Praktikumswochen, die ihn davon überzeugt haben, dass eine Ausbildung bei der Deutschen Bank für ihn genau das richtige ist. Im Gespräch erzählt Andreas, warum das so war.

Welche berufliche Richtung er nach dem Abitur einschlagen wollte, war für Andreas schon während der Schulzeit klar: „Irgendwas mit Wirtschaft“ sollte es sein. Ob wirtschaftswissenschaftliches Studium oder eine Ausbildung bei einer Bank? Darüber musste er sich erst noch klar werden. Eine Priorität bei der Wahl eines möglichen Arbeitgebers hatte für ihn die Deutsche Bank und so ging er, kaum hatte er das Abitur in der Tasche, in der Filiale Karlsruhe vorbei und fragte nach einem Praktikumsplatz. Fünf Tage später hatte er die Zusage und wenn Andreas von seinem Schülerpraktikum erzählt, kommt er noch heute fast ein bisschen ins Schwärmen: „Das war einfach eine spannende Zeit!“

Die Filiale in Karlsruhe ist so etwas wie ein badisches „Flagship“ der Deutschen Bank. Hier arbeiten rund 80 Kolleginnen und Kollegen und betreuen Kunden in allen Bereichen des Bankgeschäfts. Banking, Bausparen, Baufinanzierung, Investments – alles dabei und überall konnte Andreas während der zwei Wochen mal hinein schnuppern, durfte bei Kundengesprächen dabei sein oder Kollegen bei der Vorbereitung von Kundengesprächen helfen.

Was ihn am Arbeitsumfeld bei der Deutschen Bank interessiert? „Der direkte Kontakt mit so vielen unterschiedlichen Menschen und das internationale Flair.“ Internationalität in Karlsruhe? Ja, tatsächlich. Mit seiner Uni und der renommierten TH ist Karlsruhe so etwas wie ein Knotenpunkt für Studenten aus aller Welt. Das spiegelt sich auch in der Kundenstruktur der Filiale Karlsruhe wieder. 30 % seiner täglichen Arbeit, so schätzt Andreas heute, läuft auf Englisch.

Ein besonderes Highlight während des Schülerpraktikums: In der Filiale stand das Themenfeld „Gesundheit und Vorsorge“ besonders im Fokus und es gab verschiedene Aktionen und Events. Zusammen mit den vor Ort beschäftigten Azubis und einem DH-Studenten war Andreas in die Umsetzung eingebunden: Kunden begrüßen und informieren, Orangensaft ausschenken und dabei schon mal ausprobieren, wie der Umgang mit Kunden funktioniert. Die Arbeit im Team war außerdem eine gute Gelegenheit, um sich auszutauschen. Ein Azubi erzählte von seiner Ausbildung und gab Tipps. Spätestens da stand für Andreas fest, dass er sich gerne bei der Deutschen Bank bewerben wollte.

Die persönliche Beurteilung nach dem Praktikum fiel auch von Seiten der Bank positiv aus – ein paar Wochen später hatte Andreas die Zusage für den Ausbildungsplatz vorliegen. Heute ist er im zweiten Ausbildungsjahr zum Bankkaufmann – und überzeugt, dass er die richtige Entscheidung getroffen hat.

Kontakt

Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Ver­fügung.

Deutsche Bank Be­rufs­aus­bil­dung

Mo.- Fr., 8.00–17.00 Uhr

Telefon: 030 6676-9010