Newsroom

1. Juni 2021

Ausbildung im Technologie-Bereich? Anwendungsentwicklung oder Systemintegration?

Johannes und Justin erklären die Unterschiede und geben Entscheidungshilfen

Ausbildungsvergleich Johannes und Justin

Wenn ihr euch für moderne Technologie interessiert und vielleicht grade darüber nachdenkt, ob das auch beruflich etwas für euch sein könnte, ist eine Ausbildung bei der Deutschen Bank eine richtig gute Option. Im Bankgeschäft ist digital nämlich einiges geboten und es tut sich total viel. Mehr digitale Serviceleistungen, Apps, Prozessvereinfachungen, unterschiedliche Zugangswege für Kunden – durch die Pandemie wurde die technologische Entwicklung im Bankgeschäft nochmal enorm beschleunigt. Deswegen gewinnen speziell die Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten im Technologie-Bereich der Bank ständig an Bedeutung – hier kann man unglaublich viel lernen, ist mittendrin und hat richtig gute Perspektiven für die Zeit nach der Ausbildung.

Die Fachinformatik-Ausbildung gibt es bei uns mit zwei unterschiedlichen Schwerpunkten – Anwendungsentwicklung und Systemintegration. Vieles ist ähnlich, aber es gibt auch ein paar Unterschiede. Wollt ihr herausfinden, welche der beiden Ausbildungsgänge besser zu euch und euren Interessen passt? Wir haben euch hier mal als FAQ zusammengestellt, welche Unterschiede und Gemeinsamkeiten es gibt.

Anwendungsentwicklung

Justin

„Ich habe mich für die Anwendungsentwicklung entschieden, weil ich mich besonders für Software interessiere – vom Code schreiben bis hin zum Testen der entwickelten Anwendungen.“

Systemintegration

Johannes

„Ich habe mich für Systemintegration entschieden, weil ich dabei sowohl mit Hardware, aber auch mit Software zu tun habe. Ich interessiere mich fürs Programmieren, aber habe auch viel Spaß am Handwerklichen.“

Welche Interessen und Fähigkeiten solltet ihr mitbringen?

Anwendungsentwicklung:

  • Interesse an technologischen Trends
  • Mathematische Fähigkeiten
  • Technisches Verständnis
  • Sorgfältiges und genaues Arbeiten
  • Gute Kommunikationsskills
  • Gute Englischkenntnisse

 

Systemintegration:

  • Mathematische Fähigkeiten
  • Technisches Verständnis
  • Logisches Denken
  • Sorgfältiges und genaues Arbeiten
  • Kundenorientierung und mündliches Ausdrucksvermögen

Welche Aufgaben gehören zur täglichen Arbeit?

Anwendungsentwicklung:

  • Alles, was mit Software zu tun hat
  • Software programmieren
  • Anwendungen testen
  • Anwendungen anpassen
  • Benutzeroberflächen entwickeln
  • Ständige Änderungen und Weiterentwicklungen
  • Deployment der Software auf verschiedene Server 

Systemintegration:

  • Alles, was mit Hardware zu tun hat
  • Zusammenbauen/Umbauen von Server, Switchen, PCs
  • Netzwerke einrichten (Vergabe von IP-Adressen) / Netzwerktechnik & Netzwerkverwaltung
  • Systeme warten, Serververwaltung
  • Programmierkenntnisse lernen
  • Software installieren und pflegen
  • Installieren und Konfigurieren vernetzter Informations- und telekommunikationstechnischer Systeme
  • Multiuser-System und Großrechnersysteme installieren
  • Großrechnersysteme installieren
  • Störungen beheben
  • Probleme lösen, die einen neuen/kreativen Lösungsweg erfordern

Welche Voraussetzungen müsst ihr mitbringen und wie lange dauert die Ausbildung?

Anwendungsentwicklung:

  • Voraussetzung: Gute mittlere Reife oder Abitur
  • Dauer: 2,5 – 3 Jahre (je nach Schulabschluss)

Systemintegration:

  • Voraussetzung. Abitur
  • Dauer: 2,5 Jahre

Und was sind die wichtigsten Gemeinsamkeiten?

Trainings teil, absolvieren E-Learnings oder basteln gemeinsam in der Lernwerkstatt. Bei allen Tech-Themen in der Bank, bei allem, was wir planen, anpassen oder ändern, spielt die Datensicherheit immer eine herausragende Rolle. Das ist natürlich generell wichtig, aber bei einer so großen Bank, in der so viele Daten und so viel Geld bewegt wird, natürlich umso mehr. Speziell in dieser Hinsicht kann man also von den Experten hier sehr viel lernen.

Wichtig ist auch: Obwohl wir als Fachinformatiker natürlich meistens am PC sitzen, auf Plattformen unterwegs sind oder mit Servern arbeiten, kommt es bei uns in der Bank immer auch auf Kommunikation an. Projekte werden in der Regel im Team abgestimmt – jeder übernimmt Teilaufgaben, die dann wieder zusammengeführt werden – da muss jeder auf Stand sein. Außerdem ist unser Ausbildungsbereich Technology, Data, Innovation der interne Tech-Dienstleister für die Bank, das heißt: Wir arbeiten für alle Bereiche der Bank – vom Investment Banking über Trading und Zahlungsverkehr bis zur Weiterentwicklung, Wartung und Pflege interner Systeme und Tools. Das ist extrem vielseitig und erfordert enge Abstimmung mit den Ansprechpartner*innen der Bereiche. Da muss man sich also auch gut eindenken können, um die Anforderungen zu verstehen, und man muss in Meetings Ideen oder Lösungen vorstellen und erklären können. Eines können wir euch auf jeden Fall versprechen: Langweilig wird euch ganz bestimmt nicht!

Und welche Ausbildung sagt euch mehr zu? Alle Informationen zum Schwerpunkt Anwendungsentwicklung und zum Schwerpunkt Systemintegration findet ihr auch nochmal zusammengefasst auf der jeweiligen Ausbildungsbeschreibung auf unserer Webseite. /Johannes und Justin, Eschborn