Isabell

Ausbildung zur Kauffrau für Dialogmarketing in Essen

Über mich persönlich / Meine Freizeit:

Ich denke, ich bin ein Mensch, auf den man sich verlassen kann. Aufrichtigkeit und Ehrlichkeit sind mir generell sehr wichtig und ich versuche, für meine Träume zu arbeiten. Dazu gehört auch, dass ich versuche, Fehler zu verbessern und mir immer treu zu bleiben. Die Ausbildung ist für mich ein neues Kapitel und ich möchte mir bewusst in meiner Freizeit einen Ausgleich schaffen. Seit vielen Jahren spiele aktiv Fußball im linken Mittelfeld bei Teutonia Schalke und das macht mir total viel Spaß. Gerade jetzt während der Ausbildung ist das außerdem ein guter körperlicher Ausgleich.

Meine Rolle als DB-Insider:

Ich freu mich sehr auf meine Mitarbeit bei den DB-Insidern und werde versuchen euch so viel Neues wie möglich zu berichten, um euch zu zeigen wie interessant die Ausbildung im Dialogmarketing ist, wie viel Spaß es mir macht und was für Aufgaben der Beruf eigentlich enthält. Es wäre toll, wenn ich Begeisterung dafür bei euch wecken könnte.
Da vielen der Beruf als Kauffrau/-mann im Dialogmarketing nichts sagt, würde ich euch gerne zeigen was der Beruf zu bieten hat.

Warum ich mich für eine Ausbildung bei der Deutschen Bank entschieden habe:

Dialogmarketing finde ich spannend, weil jeder Anruf eine Überraschung ist, da es in jedem Gespräch um etwas anderes geht, jeder Kunde individuell ist und man nie weiß worum es in dem nächsten Anruf geht, dadurch wird es auch nie langweilig. Ich kann mein erlerntes Wissen anwenden und die Kunden somit glücklich machen. Für die Deutsche Bank habe ich mich bewusst entschieden, da ich so die Möglichkeit bekommen habe quasi zwei Berufe miteinander zu verknüpfen. Ich erlerne den Beruf der Kauffrau für Dialogmarketing und bekomme dabei auch sehr viel über das Bankgeschäft vermittelt. Hinzu kommt, dass die Deutsche Bank für Azubis viele Weiterbildungsmöglichkeiten anbietet.

Was mich bei der Deutschen Bank bisher am meisten überrascht hat:

Von außen hat man den Eindruck, dass eine Ausbildung eher streng und eintönig abläuft. Seit dem ersten Tag merkte ich, dass dies überhaupt nicht der Fall ist, weil es intern sehr familiär und verständnisvoll zugeht. Man bekommt hier viel Vertrauen geschenkt und wird tatkräftig unterstützt. Das Vertrauen habe ich direkt an den ersten Tagen bemerken dürfen, da uns direkt Verantwortung zu getraut worden ist und wir nach den ersten Schulungen auch schon in die ersten eigenen Telefonate gehen durften.

Alle Beiträge zur Ausbildung Kaufleute Dialogmarketing – #dbAusbildungDialogM